Wissenswertes

»Aus Liebe zur Natur…

…und zur Umwelt stellen wir von Plastik- auf Pappverpackung um. Plastik hat eine sehr lange Abbauzeit, zum Teil von mehreren hundert Jahren. Oftmals gelangt dieses Plastik in die Meere und zersetzt sich dort in viele kleine Teile. Die Meeresbewohner verwechseln diese kleinen Teile mit Nahrung. Ein oftmals fataler Fehler.

Aus diesem Grund versuchen wir nun KOMPLETT auf Pappverpackungen umzustellen. Unsere Eier aus Freiland- und Bodenhaltung verpacken wir schon immer in umweltfreundlicherer Pappverpackung. Nun versuchen wir dies auch für unsere bunten Eier umzusetzen! In Zusammenarbeit mit den regionalen Märkten, welche wir wöchentlich beliefern, sind wir im November 2018 in die Testphase gestartet. Die meisten Märkte haben per sofort komplett auf »bunte Eier in Pappverpackung« umgestellt, alle anderen bieten ihren Kunden unsere gefärbten Eier sowohl in Plastik-, als auch in Pappverpackung an. Die Kunden hat somit die Wahl. Wir hoffen, dass wir bei unseren Verpackungen schon sehr bald komplett auf Plastik verzichten können. Plastikmüll zu vermeiden sehen wir als unsere Verantwortung, allerdings ist hierzu auch das Umweltbewusstsein und Pflichtgefühl unserer Kunden gefragt.

 


»Tag des offenen Hühnerstalls am 14. April 2019

Etwas bummeln, stöbern, künstlerisches Handwerk entdecken und einen Blick hinter die Kulissen unseres Hofs erhaschen. Mittlerweile zum sechsten Mal laden wir zum »Tag des offenen Hühnerstalls« ein – quasi schon eine gute Tradition, welche immer mehr Besucher zu uns zieht.

Die Besucher erfahren Wissenswertes über unseren familiengeführten Bauernhof, können direkt bei der Sortierung der Eier zuschauen und den Mädels (Legehennen) beim Picken und Scharren in den Freilandflächen zuschauen. Es werden keine Fragen unbeantwortet bleiben – egal ob »Groß« oder »Klein« sie stellen.

 

Unsere kleinen Besucher können sich unter anderem auf der Hüpfburg austoben, sich tierisch schminken lassen, lustige Luftballonfiguren falten lassen und knuddelige Tiere vom Schulbauernhof erleben. Zum Bestaunen und Bummeln laden allerlei kreative Aussteller ein. Von Schmuck bis hin zu Dekoration, von Bekleidung bis hin zu heimischen Produkten, von modern bis traditionell. Es gibt viele liebevoll dekorierte Stände zu entdecken. Himmlisch duftende Leckereien, herzhaft und süß, runden das besondere Flair unseres Hoftages ab.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an Palmsonntag 2019!

Sie möchten gerne ausstellen? Kontaktieren Sie uns:

Ihre Ansprechpartnerin:
Ann-Kristin Eickenscheidt
Telefon: 02309/73062
E-Mail: a.eickenscheidt@gut-eickenscheidt.de

 


»Gut zu wissen!

Warum ist der Dotter bei gekochten Eiern außen grün? Werden Eier länger als 10 Minuten gekocht, reagiert Eisen aus dem Eigelb mit Schwefelverbindung im Eiklar. Sieht seltsam aus, ist aber trotzdem genießbar!

Wussten Sie, dass wir unsere Legehennen in die Mauser schicken?! Als Mauser bezeichnet man das regelmäßige Abwerfen und Neuwachsen der Federn. Durch das Mausern kann das Federkleid mit dem Huhn mitwachsen. Bei erwachsenen Hennen findet die natürliche Mauser einmal im Jahr statt, wobei die Flugfähigkeit erhalten bleibt. In dieser Zeit legen die Hennen keine Eier, leben aber insgesamt dadurch länger und legen somit auch mehr Eier!

 


»Verbraucherinformation: Pestizide in Eiern

Die Eier vom Gut Eickenscheidt in Waltrop sind nicht mit Pestiziden belastet!

Waltrop, 3. August 2017 – Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie darüber informieren, dass unsere Eier mit dem Pestizid nicht belastet sind, da wir das Milbenbekämpfungsmittel Fipronil nicht einsetzen. Weitere Informationen diesbezüglich erhalten Sie vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

 


»Tag des offenen Hühnerstalls

Am Sonntag, 9. April 2017 ludt das Gut Eickenscheidt von 11 bis 17 Uhr einmal mehr zum »Tag des offenen Hühnerstalls« ein. Die Besucher, des mittlerweile vierten Hoftages, erlebten nicht nur hautnah einen Tag auf dem Bauernhof, sondern erhaschten auch einen hoch interessanten Blick hinter die Kulissen unseres bäuerlichen Familienbetriebes.

Allerlei Kunsthandwerk und Kreatives ludt zum Bestaunen ein! Von Schmuck bis hin zu Dekoration, Bekleidung und heimischen Produkten, ob modern oder traditionell – Handwerk wurde bei unserem »Tag des offenen Hühnerstalls« einmal mehr groß geschrieben. Liebevoll dekorierte Stände, himmlisch duftende Leckereien und Highlights für unsere kleinen Gäste – Hüpfburg, Kinderschminken u.v.m. – machten das besondere Flair des vierten »Hoftages« aus. Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns schon jetzt auf das nächste große Hof-Event 2018.

»Die Eickenscheidt-Familie wächst…

Aufgrund des derzeitig großen Interesses an regionalen Produkten und der steigenden Nachfrage an regionalen Eiern, bauen wir schon in diesem Jahr unseren zweiten Hühnerstall mit Freilandfläche. Ab März/April begrüßen wir in unserem neuen Stall ca. 4.500 neue Mädels (Legehennen). Sind Sie neugierig? Dann gucken Sie doch mal hinter die Kulissen des neuen Stalls.


Tag des offenen Hühnerstalls

 


»Wir engagieren uns sozial…

Menschen mit Behinderung über den Sport in die Gesellschaft zu integrieren finden wir super. Deshalb unterstützen wir das sozial-integrative Rollstuhl-Tennis-Projekt »BREAKCHANCE«. Auf der Tennisanlage des TuS Ickern finden Menschen, denen das Schicksal nicht wirklich in die Karten gespielt hat, eine Heimat. Die Initiative des langjährigen Bundestrainers Christoph Kellermann geht 2019 bereits ins zwölfte Jahr.

Offizielle Charity-Homepage

 


»Stubenarrest für Eickenscheidts Hennen

Die Legehennen auf dem Gut Eickenscheidt haben Stubenarrest – sozusagen. Wegen der Geflügelpest (H5N8), die in Deutschland gerade umgeht, hat das Kreis-Veterinäramt seit einigen Tagen auch in Waltrop Stallpflicht verhängt. Eine reine Vorsichtsmaßnahme…

Zum Artikel bei der Waltroper Zeitung

 


»Stallpflicht wegen Vogelgrippe

Am 20. Dezember 2016 wurde wegen der lauernden Gefahr der Vogelgrippe für ganz Nordrhein-Westfalen die Stallpflicht für Geflügel angeordnet. Das Virus stellt eine erhebliche Bedrohung für hausgeflügel dar, gilt für den menschen aber als ungefährlich. Auf den Webseiten der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gibt es weitere Informationen…

Zum Artikel bei der Verbraucherzentrale

 


»Cholesterin – Das Ei ist gar nicht böse

Autorin Susanne Schäfer hat für die »Zeit« einen sehr interessanten Beitrag mit dem Titel »Cholesterin – das Ei ist gar nicht böse« geschrieben. Schnell wird klar: Schuld an schlechten Blutwerten ist nicht zwingend das Ei, sondern vielmehr Transfette und gesättigte Fettsäuren…

Zum Artikel bei »Zeit online«