Unsere Eier

»Braun« oder »weiß«? Vie­le Kun­den fra­gen uns, wel­ches Ei bes­ser schmeckt – das brau­ne Ei oder das wei­ße Ei? Ehr­lich gestan­den, kön­nen wir die­se Fra­ge nicht beant­wor­ten! Die Geschmacks­un­ter­schie­de sind mini­mal. Aber war­um sind Hüh­ner­ei­er braun oder weiß? Nein, es hat nicht mit der Far­be des Gefie­ders zu tun und auch nicht mit der Ernäh­rung. Die Füt­te­rung kann die Dot­ter­far­be und den Geschmack beein­flus­sen, aber die Far­be der Scha­le nicht. Ent­schei­dend ist ein­zig und allein die Ras­se des Huhns. Ist die Ohr­schei­be rot, legt das Huhn brau­ne Eier, ist sie weiß, lie­gen wei­ße Eier im Nest.

 

»Die Ent­ste­hung eines Eies

»Das Grü­ne vom Ei«

Die Arauca­na-Hüh­ner sind die Schöp­fer der grü­nen Eier. Die süd­ame­ri­ka­ni­sche Hüh­ner­ras­se pro­du­ziert Farb­pig­men­te für die Scha­len, was die Grün­schat­tie­rung der Eischa­le aus­macht. Aller­dings betrifft das nur die Eischa­le. Das Inne­re der Eier prä­sen­tiert sich mit gold­gel­bem Eidot­ter und hel­lem Eiklar. Ja, die grü­nen Eier sehen exo­tisch aus und sie haben einen etwas inten­si­ve­ren Eige­schmack! Somit unser Tipp: Das grü­ne Ei ist das per­fek­te Frühstücksei!

Aus Frei­land­hal­tung:
braun & weiß (Grö­ße S/M/L/XL/XXL)

Aus Boden­hal­tung:
braun, weiß & grün (Grö­ße S/M/L/XL/XXL)

»Sor­tie­rung

Alle Eier gelan­gen über die Eier­bän­der direkt in unse­re Sor­tier­ma­schi­ne. Dort wer­den sie durch­leuch­tet. Bruch- und Schmutz­ei­er wer­den selbst­ver­ständ­lich sofort aus­sor­tiert. Die Eier wer­den anschlie­ßend mit dem jewei­li­gen Stem­pel versehen.

 

Schluss­end­lich wer­den die Eier nach Grö­ße sor­tiert und auf Eier­la­gen oder in Klein­ver­pa­ckun­gen ver­packt. Hier eine Über­sicht über die Grö­ßen: S (klein/unter 52g), M (mittel/53 bis 62g), L (groß/63 bis 72g) undXL (sehr groß/73g und mehr).

Sie haben Fra­gen? Dann besu­chen Sie uns doch mal auf unse­rem Gut Eicken­scheidt! Es gel­ten fol­gen­de Öff­nungs­zei­ten: täg­lich von 8 bis 12 Uhr (Kanal­stra­ße 49 in 45731 Waltrop).